Schachblätter

The Oberschoeneweide Files (1)

kalhornwiedersich17

Wie ver­spro­chen ein klei­ner Rück­blick auf unse­ren Aus­wärts­kampf bei der TSG Ober­schön­wei­de, der schon wegen des Spree­blicks gelohnt hat.

Lei­der durf­te ich mich der all­ge­mei­nen Remis-Orgie nicht anschlie­ßen, der Mann­schafts­lei­ter hat­te mich wegen des Weiß­bretts und mei­nes über­höh­ten Ratings zum Spie­len ver­pflich­tet. Nach 16. Zügen stand gegen Jens Wie­der­sich die­se Stel­lung auf dem Brett. Was eben so raus­kommt beim Wol­ga­gam­bit: Mehr­bau­er, Mons­ter­läu­fer auf g7 und eine gedrück­te Stel­lung. Wer will, darf mal raten, wie es weiterging. 

Kategorien: Local Heroes

Kerker » « Out of Oulu

6 Kommentare

  1. Der Ta1 hängt und soll­te zie­hen. Ich wür­de Ta2 wäh­len, wobei die Fra­ge­stel­lung nahe­legt, dass der Weiß­spie­ler den Mehr­bau­ern mit Tb1 ein­ge­patzt hat. 1.-Sxa3 2.Ta1 Sc2 3.Txa7 Txa7 4.Sxa7 Sb4 erscheint plau­si­bel, wonach Td1 den Bau­ern nicht wirk­lich deckt.

  2. 17.Ta2 kam in der Par­tie, wobei ich mich am meis­ten damit aus­ein­an­der­ge­setzt habe, was gegen das Ein­sper­ren mit 17…c4 zu unter­neh­men wäre. Bei begin­nen­der Zeit­not gefiel mir vor allem, dass Weiß nach 17.Ta2 einen kla­ren Plan hat – der b‑Bauer kann mit Tem­po weg­zie­hen (was klei­ne Geis­ter eben so als Plan ansehen).

    Vor der Rück­ga­be des Mehr­bau­ern mit 17.Tb1 hat­te ich dage­gen kei­ne Angst, auf 17…Sxa3 gefiel mir 18.bxa3 Lxc3 19.Tb7 ganz gut, des­we­gen wäre das auch nicht gekom­men, wie mein Geg­ner nach der Par­tie ver­si­cher­te. 17.Tb1 wäre wahr­schein­lich die bes­se­re Wahl gewe­sen, brauch­te aber mehr Geduld und, vor allem, Bedenkzeit.

  3. Ist 17.Tb1 Sxa3 18.bxa3 Lxc3 19.Tb7 Sf6 20.d6 Te6 okay für Schwarz? (Auf Lf4 geht Sh5.)

  4. Das geht wahr­schein­lich, obwohl 21.Td1 Tae8 22.Le3 dann noch immer mini­mal bes­ser für Weiß zu sein scheint – 22…Ld4 23.Te7 Txd6 24.Txe8+ Sxe8 25.Sxd4 cxd4 26.Txd4 und ich habe kei­ne Ahnung, ob der Läu­fer ent­schei­dend bes­ser als der Sprin­ger ist.

  5. Auf 21.Td1 hat­te ich direkt Ld4 vor­ge­se­hen, um nach 22.Sxd4 aus der Fes­se­lung auf der d‑Linie Kapi­tal zu schla­gen (22.-Txd6). Ich den­ke, dass am Ende Aus­gleich zu Buche steht.

    Auf der ande­ren Sei­te ist 17.Ta2 c4 durch­aus inter­es­sant. Ich den­ke, dass 18.Lf4 noch spiel­bar ist, denn 18.-Sc5 droht wohl ange­sichts Sa5 und Sxc4 nicht. Und, wie ging es nun weiter?

  6. Auf 17…c4 hat­te ich 18. Sb5 geplant und der Bau­er auf c4 ist schwer zu verteidigen.

    Des­halb kam 17…a6 und nach 18.b3 Sd4 19.b4 cxb4 20.axb4 Sb6 21.Sxd4 Lxd4 22.Se2 Le5 23.Td1 Tad8 24.d6= war ich ganz froh, dass mein Remis­ge­bot ange­nom­men wurde…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 Schachblätter

Theme von Anders Norén↑ ↑