Im Hamsterrad (2) = Fairy Tales (11)

hamster3

Es folgt der zweite Versuch, den Hamster im Märchenschach zu rehabilitieren. Immerhin darf er hier (Roméo Bedoni, Phénix 1984) einmal zeigen, was er alles kann. Der Kollege auf b3 ist übrigens ein Pao, mithin die Kanone aus dem chinesischen Schach. Die Zugregeln der Kanone, auch sie braucht einen Schanzstein, hatten wir hier.

Matt in zwei Zügen. Antworten bitte wie immer als Kommentar.

5 Kommentare

  1. Ich versuche es mal mit 1.Pa3. Es droht 2.Hb5#, und wenn Schwarz etwas auf a4 dazwischenstellen möchte, wird er vom Hamster angefallen, also
    1…d1D/d1L 2.Hc2#
    1…Lc2 2.Hb3#
    1…Dd4 2.Hc4#
    1…Te4 2.Hd4#
    1…Df4 2.He4#
    1…Tg4 2.Hf4#
    1…Dh4 2.Hg4#

  2. Der Hamster kann also der Lösung zu Folge vor allem im Weg stehen, wird also nur passiv tätig“ (wobei Sprachpuristen einwenden mögen, „passiv tätig“ sei ein übles Oxymoron).

  3. Danke für die Lösung, die einen sehr fleißigen Hamster zeigt. Ich glaube, ich bringe die dritte Hamsteraufgabe auch gleich noch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.